Tanzen und Schreiben

spirale-auf-weissWenn der Körper denkt und die Worte tanzen …

Die Idee, Schreiben und Tanzen zu verbinden, wirkt auf viele Menschen zunächst überraschend. Besteht da überhaupt ein Zusammenhang? Und wie soll das funktionieren? Mit Zettel und Stift in der Hand durch den Raum hüpfen?

Ich bin nicht nur Trainerin, sondern auch Autorin und ausgebildete Schreibtrainerin. Ich bin davon überzeugt, dass Bewegung und Musik Bilder im Kopf wecken. Rhythmus, Stimmung und Intensität wirken beim Schreiben und beim Tanzen. Sowohl Tanzen als auch Schreiben kann in Flow führen, einen Zustand, in dem das Zeitgefühl schwindet und wir ganz nahe an unseren Impulsen, Wahrnehmungen und unserer Imagination sind.

Die Workshops „Tanzen und Schreiben“ bringen unsere Kreativität zum Sprudeln; unerwartete Texte und Ideen entstehen. Nach der Energy-Dance-Methode kommt der Körper in Schwung, mit Free Writing und anderen Methoden aus dem Kreativen Schreiben bringen wir die Worte in Fluss. Wir begeben uns auf eine Reise durch verschiedene Rhythmen und Stimmungen. Am Ziel kommen wir wach, gelöst und mit neuen Texten, Bildern und Ideen im Gepäck an.

Im Workshop tanzen und schreiben wir für uns und in Kontakt mit den anderen. Die Energy-Dance-Methode verzichtet auf eine Choreografie; ich führe die Gruppe in einen Bewegungsfluss, dem die TeilnehmerInnen unmittelbar folgen können. Alle führen die Bewegungen so intensiv aus, wie es sich für sie richtig anfühlt. Daher ist der Kurs auch offen für Menschen mit Bewegungseinschränkungen und erfordert keine besondere Kondition.

Um an den Workshops teilzunehmen, ist weder Erfahrung mit dem Schreiben noch Erfahrung mit dem Tanzen erforderlich. Es braucht nur die Bereitschaft, sich auf eine intensive Erfahrung mit der eigenen Imagination einzulassen.

Die nächsten Workshoptermine finden sich hier.

Kommentare sind geschlossen