Raus aus dem Kopf

spirale-auf-blauRaus aus dem Kopf
– rein in den Körper!

Wenn sich der Kopf dreht, sich die Aufgaben türmen, wenn wir um Probleme kreisen oder von Termin zu Termin eilen, nehmen wir unseren Körper oft nicht wahr. Wir erwarten, dass er „mitmacht“ und funktioniert, aber wir spüren unseren Körper nicht bewusst, wenn er nicht mit Schmerzen auf sich aufmerksam macht.

Dabei trägt, stützt und nährt unser Körper unseren Kopf. Oder vielmehr: Unser Kopf ist Teil unseres Körpers. Wir sind Kopf und Körper.

Bewegung bringt auch Gedanken in Schwung. Wenn wir im Kopf nicht mehr weiterkommen, kann körperliche Aktivität häufig den Knoten lösen. Ärger und Anspannung setzen sich im Körper fest; Bewegung hilft dabei, sie abzubauen.

Beim Tanzen kommt zur Bewegung Musik hinzu. Swingend und locker, gefühlvoll und weich, intensiv und erdig, wütend und energisch oder leidenschaftlich und voller Energie: Musik lädt uns ein, verschiedene Stimmungen zu durchleben und im Tanz auszudrücken.

Nach dem Tanzen sind Kopf und Körper entspannt und wieder besser miteinander verbunden. Wir kehren zurück in den Alltag, wo wir die Verbindung hoffentlich noch eine Weile spüren. Bis wir sie beim nächsten Tanz wieder intensiv erfahren und genießen können.

Tanzen macht Spaß und rückt uns den Kopf zurecht.

 

Kommentare sind geschlossen